try another color:
try another fontsize: 60% 70% 80% 90%
Institut für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software

OLG Köln: Öffentlicher Rundfunk ist "non-commercial"

von Prof. Dr. Axel Metzger

Die Nutzung einer Fotografie auf der Webseite eines öffentlich-rechtlichen Radiosenders stellt keine kommerzielle Nutzung im Sinne der Creative Commons Lizenz Attribution Non Commercial 2.0 dar - so das erfreulich schnell ergangene Urteil des OLG Kölns vom 31.10.2014 in Sachen DRadioWissen. Dass der Radiosender im Ergebnis dennoch zur Unterlassung der Nutzung der Fotografie verurteilt wurde, lag am lizenzwidrig gelöschten Urhebervermerk. Das Urteil enthält eine Reihe weiterführender Feststellungen zur rechtlichen Behandlung von Creative Commons-Lizenzen, die über den konkreten Fall hinausreichen. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung des Falls, hat das Gericht die Revision zum Bundesgerichtshof zugelassen. » Weiter

Beitrag zu Contributor License Agreements erscheint in der morgigen c't

Von: Dipl.-Jur. Dennis G. Jansen, LL.M (Berkeley)

In der morgigen Ausgabe 25/14 des c't-Magazins von 15.11.2014 erscheint auf Seite 148 ein Beitrag zum Thema Contributor License Agreements und Committer Agreements. Neben einer Einführung in die Verwendung der Vereinbarugen beschreibt ifrOSS-Mitglied Dennis Jansen die Auswahl, Nutzung und Haftungsfolgen von verschiedenen Entwicklervereinbarungen.

"Open Data": Öffentliches Fachgespräch im Bundestag

Von Lisa Käde

Am vergangenen Mittwoch, den 05.11.2014, fand in Berlin die 21. Sitzung des Ausschusses Digitale Agenda statt. Auf der Tagesordnung stand das Thema "Open Data". In dem öffentlichen Fachgespräch unter Vorsitz von Jens Koeppen (CDU/CSU) und unter Teilnahme von Sachverständigen auf dem Gebiet wurde unter anderem über Open Data, Transparenz und eine Änderung des §5 UrhG diskutiert. » Weiter

What is ‚open‘? – Version 2 of the Open Definition of the Open Knowledge Foundation published

What is ‘open’? This might seem like a theoretical question, but it is not. While the term ‘open’ is widely used, it can have very different interpretations, depending on the context. Especially in the Open Source and Free Software community, this has led to huge debates in the past.

The latest news item in this regard is the publication of version 2 of the Open Definition by the Open Knowledge Foundation. http://opendefinition.org/od/ » Weiter

Oracle v. Google - Google applies to Supreme Court

Author: Dipl.-Jur. Dennis G. Jansen, LL.M. (Berkeley)

In the lawsuit of Oracle America, Inc. v. Google Inc., Google last Monday applied to the Supreme Court for a review of the case.  » Weiter

Pretty Easy Privacy Projekt (p≡p) plant Dual-Licensing über eine Stiftung

Von: Dipl.-Jur. Dennis G. Jansen, LL.M. (Berkeley)

Als Reaktion auf staatliche Überwachung hat sich das pretty Easy privacy Projekt (p≡p) entschlossen, eine Stiftung für die Entwicklung von besonders nutzerfreundlichen offener Verschlüsselungstechnologien zu gründen. Es bittet nun um Spenden, um Projekte für flächendeckende anwenderfreundliche Verschlüsselung zu ermöglichen und zu beschleunigen.  » Weiter

2. Auflage des International Free and Open Source Software Law Books erschienen

Von: Dr. Till Jaeger

Die 2. Auflage des bei Open Source Press verlegten Werkes "International Free and Open Source Software Law Book" ist als E-Book und Print on Demand erschienen. Das Buch stellt die Rechtslage von Open Source Software in zahlreichen Ländern dar. Herausgeber sind Ywein Van den Brande, Shane Coughlan und ifrOSS-Mitglied Till Jaeger. » Weiter

XimpleWare v. Versata et al.: GPLv2-bezogene patentrechtliche Fragen

Gastbeitrag von: Dr. Ruta Lazauskaite

Wir berichteten schon über den Fall Versata v. Ameriprise, der die Möglichkeit von Drittbegünstigten zum Gegenstand hat,  Copyleft-Verpflichtungen vor US-Gerichten durchzusetzen. Im Nachgang gab dieser Fall den Anlass für weitere Rechtsstreitigkeiten, in denen beide Prozessparteien verklagt wurden. » Weiter

Google v. Oracle II - Java API Protected by Copyright

Author: Dipl-Jur. Dennis G. Jansen, LL.M. (Berkeley)

In Oracle America, Inc. v. Google Inc., the United States Court of Appeals for the Federal Circuit held the relevant Java API is protected by copyright. The court decided that Oracle can rely on copyright protection in the structure, sequence of organization of the API packages which belong to Java. It has overturned the district court’s decision that the purely declaring Java source (i.e. the API itself) is not protected by copyright under the merger and short phrases doctrines. » Weiter

Inhalt abgleichen