try another color:
try another fontsize: 60% 70% 80% 90%
Institut für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software

EU veröffentlicht Entwurf der EUPL v. 1.2 und bittet um Anregungen und Kritik

von Dipl.-Jur. Dennis Jansen

Die Europäische Kommission veröffentlichte heute den Entwurf zur Version 1.2 der europäischen Open Source Lizenz EUPL. Ziel der neuen Version ist es unter anderem, die Kompatibilität zu GNU GPL, LGPL und AGPL 3.0 herzustellen. Dafür soll die Kompatibilität zur Common zugunsten der Eclipse Public License entfernt werden. Die Kommission bittet nun bis Mitte März um Anregungen und Kritik des Entwurfs. Die Veröffentlichung der endgültigen Version ist für Juni 2013 geplant.

Version 1.0 der EUPL wurde im Januar 2008 veröffentlicht (vgl. Nachricht der Woche v. 28.1.2008). Ihre Besonderheit liegt vor allem darin, dass sie speziell auf EU-Recht und das Recht der Mitgliedsstaaten angepasst ist und seit Version 1.1 in den 22 Sprachen der Mitgliedsstaaten vorliegt.

Durch die EUPL sollen eventuelle Rechtsunsicherheiten, wie bei oft US-zentrischen anderen Open Source Lizenzen teils befürchtet, vermieden werden und die Verwaltungen der Mitgliedsstaaten motiviert werden, mehr eigene Entwicklungen quelloffen bereitzustellen.

Mit bereits über 500 unter der Lizenz veröffentlichten Projekten ist die noch recht junge EUPL bereits recht erfolgreich.

Für weitere Hintergrundinformationen sehen Sie auch: