Neuwahlen: Wird der "Zweite Korb" neu gepackt?