try another color:
try another fontsize: 60% 70% 80% 90%
Institut für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software

Was ist "proprietäre Software" bzw. "Closed-Source-Software"?

"Proprietäre Software" (proprietary software) wird als Gegenbegriff für Open Source Software verwendet. Er bezeichnet damit herkömmlich lizenzierte Software. Obwohl der Begriff "proprietär" streng genommen unzutreffend ist, da es auch bei Open Source Software einen oder mehrere "Eigentümer" ("proprietary", d.h. Rechtsinhaber) gibt, hat er sich in der Praxis durchgesetzt. "Closed-Source" ist als Gegenbegriff auch nur beschränkt geeignet, da der offene Sourcecode nur eines von mehreren Kriterien ist, die Open Source Software ausmachen (→ Was ist Open Source Software?). Auch kostenlos vertriebene Software - z.B. Freeware - kann "proprietär" sein, wenn der Lizenznehmer nicht die Nutzungsfreiheiten wie bei Open Source Software erwerben kann.
 
Nächste FAQ: Darf Open Source Software kommerziell sein?
 

Zurück zur Übersicht über die FAQ