try another color:
try another fontsize: 60% 70% 80% 90%
Institut für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software

Enforcement

Netfilter-Projekt veröffentlicht FAQ zu Abmahnungen ihres ehemaligen Maintainers

von: Dr. Till Jaeger

Das Netfilter-Projekt wehrt sich mit Ratschlägen In Form von FAQ gegen die Durchsetzung von wirklichen oder vermeintlichen GPL-Verletzungen durch den ehemaligen Maintainer Patrick McHardy. Dabei vertreten die Projekt-Mitglieder keineswegs die Auffassung, dass Entwickler nicht gegen GPL-Verletzungen vorgehen sollen, sondern versuchen, als missbräuchlich empfundene Auswüchse einzudämmen. » Weiter

Hellwig vs VMware – GPL Enforcement Lawsuit in Hamburg District Court

by Florian Idelberger

 

The Software Freedom Conservancy recently announced that they are supporting a lawsuit against virtualization company VMware in a case of supposed GPL violation. Christoph Hellwig, a developer and thereby copyright holder in the Linux Kernel filed suit in the district court of Hamburg  March. The suit covers VMware’s alleged failure to comply with the terms of the GPL v2 when incorporating the Linux Kernel or other products in its ESXi line of products. Allegations of misuse have been made since 2007 and the investigation dragged on, with attempts for an alternative resolution not getting anywhere. Last year, the Software Freedom Conservancy was apparently informed by VMware’s legal counsel that they did not intend to comply and they actually thought they were in compliance. » Weiter

GPL-Verletzung durch Angebot unvollständigen Quellcodes

Anmerkung zum Urteil des Landgerichts Hamburg vom 14. Juni 2013 - 308 O 10/13 - FANTEC, in: ITRB, Heft 9, 2013, S. 205-206

ACTA - Endgültiger Vertragstext liegt vor

Von: Prof. Dr. Axel Metzger
 
Die Europäische Kommission hat den endgültigen Vertragstext des Anti Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) mit Datum vom 3.12.2010 veröffentlicht. Einige der Hauptkritikpunkte an den zuvor öffentlich gewordenen Entwürfen konnten zwar ausgeräumt werden. Das Abkommen enthält aber auch in der Endfassung noch reichlich rechtspolitischen Zündstoff. Es darf mit Spannung erwarten werden, ob das Europäische Parlament dem Vertrag zustimmen wird.  » Weiter

Inhalt abgleichen