try another color:
try another fontsize: 60% 70% 80% 90%
Institut für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software

USA

Oracle v. Google V - Court of Appeals hebt Fair-Use-Entscheidung der Jury auf

von Dennis G. Jansen, LL. M. (Berkeley)

Wir haben bereits mehrfach über die Klage Oracles gegen Google berichtet. Nachdem Oracle 2012 in erster Instanz unterlag2014 das Gericht zweiter Instanz das Urteil aufhob und der Supreme Court sich 2015 weigerte, diese Entscheidung zu prüfen und Oracle 2016 erneut das erstinstanzliche Verfahren gegen Google verlor, gewann Oracle nun 2018 wiederum vor dem Court of Appeals. » Weiter

Code.gov: US-Regierung bündelt Software-Quellen

Von: Dennis G. Jansen, LL.M. (Berkeley)

Die US-Regierung stellt mit Code.gov eine neue Plattform für Quelltexte regierungseigener Software vor. Sortiert nach Institution und mit Angabe der Programmiersprache kann man beispielsweise Software der NASA für Missionskontrolle und Simulationen, aber auch 3D-Modelle herunterladen. » Weiter

Oracle v. Google IV - Nutzung der Java-API ist Fair Use

Von: Dennis G. Jansen, LL.M. (Berkeley)

 

Nachdem Oracle 2012 in erster Instanz unterlag2014 das Gericht zweiter Instanz das Urteil aufhob und der Supreme Court sich 2015 weigerte, diese Entscheidung zu prüfen, hat Oracle auch das erneute erstinstanzliche Verfahren gegen Google verloren. Die Jury entschied nun, dass durch die Implementierung von Teilen der Java-API in Android die Grenzen des Fair-Use-Grundsatzes nicht überschritten wurden. Oracle hat bereits angekündigt, das Urteil anzufechten.

Creative Commons license affirmed by US-Court

by Florian Idelberger

This August, (but published only recently) the District Court in Columbia had to decide  on the interpretation and proper use of the CC-BY-SA 2.0 license, a Creative Commons license that requires attribution and publications of derivative works under the same license. The court regarded the license as effective on all accounts, in particular on the question of proper attribution as well as what constitutes a derivative work. Due to its specifics this case can be enlightening for non-professional users. » Weiter

Versata saga settled with prejudice

By: Sylvia F. Jakob

After reaching the final stages, the Versata saga, a ray of hope for the judicial interpretation of certain GPL v. 2 provisions, has ultimately been settled outwith court.

Background

Versata Software Inc. prepared the ground for what may be regarded a set of landmark cases concerning the interpretation and consequences of the breach of certain GPL v. 2 conditions, when it sued Ameriprise Financial Services for allegedly violating a Master License Agreement (MLA) over the use of Versata´s Distribution Channel Management software (DCM). On Versata´s account Ameriprise had allowed third party contractors to use their access to the DCM software to create a competitive product.

The parties pit their strength against each other in what has become known as: » Weiter

XimpleWare v. Versata et al.: GPLv2-bezogene patentrechtliche Fragen

Gastbeitrag von: Dr. Ruta Lazauskaite

Wir berichteten schon über den Fall Versata v. Ameriprise, der die Möglichkeit von Drittbegünstigten zum Gegenstand hat,  Copyleft-Verpflichtungen vor US-Gerichten durchzusetzen. Im Nachgang gab dieser Fall den Anlass für weitere Rechtsstreitigkeiten, in denen beide Prozessparteien verklagt wurden. » Weiter

Patentverletzung vs. GPL-Verletzung

von: Stefan Labesius

Vor Beginn eines Rechtsstreits sollte man tunlichst dafür sorgen, das Potential für mögliche Gegenangriffe der zu verklagenden Partei zu identifizieren und zu minimieren. Diese Erfahrung macht momentan das Unternehmen Twin Peaks in einer patentrechtlichen Auseinandersetzung mit Red Hat in den USA. » Weiter

Qualcomm vor Konzernumbau wegen Einflusses von Open Source auf Patentportfolio

von: Stefan Labesius
 
Bei der Verwendung von Open Source Software Lizenzen in der Softwareentwicklung sollte von Anfang an Wert darauf gelegt werden, zu prüfen, inwiefern sonstige Schutzrechte wie Patente von einer Lizenzierung  umfasst sein können. Diese Frage ist neben dem Apsekt der  Lizenzkompatibilität  ein wichtiger Punkt im Rahmen einer Software-Compliance-Analyse. Welche Auswirkungen dabei die Entwicklung von Open Source Software auf die Entwicklungsstruktur eines Unternehmens haben kann, zeigt der US-amerikanische Chiphersteller Qualcomm. » Weiter

Inhalt abgleichen